Der Chor

Der Städtische Musikverein Gronau e. V. ist ein traditionsreicher Oratorienchor , der bald auf eine hundertjährige Geschichte zurückblicken kann - auf einen Zeitraum, in dem seine musikalische Verpflichtung zu einem festen Bestandteil des kulturellen Lebens der Stadt Gronau sowie der näheren und weiteren Umgebung wurde. Die nun schon über vierzigjährige Verbindung mit dem Schwesternchor, dem Städtischen Musikverein Rheine, machte es möglich, neben zahlreichen kleineren Kompositionen, fast alle großen Werke geistlicher und weltlicher Chormusik zur Aufführung zu bringen und immer wieder neue Herausforderungen anzunehmen. Neben der Begeisterung zum Singen tragen Konzertreisen, Chorwochenenden und gesellige Veranstaltungen zu einem abwechslungsreichen Chorleben bei.

Städtischer Musikverein Gronau ist Inhaber der "Zelter-Plakette 2020"
des Bundespräsidenten für 100-jähriges, musikalisch-kulturelles Schaffen.

Städtischer Musikverein Gronau ist Kulturpreisträger der Stadt Gronau 2017.
 Der Städtische Musikverein Gronau mit seinem derzeitigen Dirigenten Klaus Böwering ist am Sonntagabend mit dem Kulturpreis 2017 der Stadt Gronau ausgezeichnet worden. Bürgermeisterin Sonja Jürgens überreichte in der St.-Agatha-Kirche Epe die Urkunden an die Vorsitzende des Chors, Elisabeth Baudry, und an Klaus Böwering, der den Städtischen Musikverein seit über 50 Jahren leitet. Zuvor hatte Dr. Ingmar Winter, der Böwering und dessen Musikvereine Gronau und Rheine sowie das Symphonieorchester Rheine seit Jahrzehnten kennt und schätzt, die Laudatio gehalten. Launig und mit zahlreichen Anekdoten legte er dar, warum die Preisträger die Auszeichnung verdient haben. Die Bürgermeisterin betonte, wie stolz sie und alle Einwohner darauf sein können, einen Chor dieser Qualität in der Stadt zu haben. Die Verleihung des Preises fand nach dem Konzert statt, bei dem unter anderem das Weihnachtsoratorium von Camille Saint-Saëns auf dem Programm stand.  Begrüßung Laudatio  Westfälische Nachrichten - Pressebericht Westfälische Nachrichten - Rezension 

Der Dirigent

Hans Stege (1967),

studierte Orgel und Kirchenmusik an der Musikhochschule in Enschede. 1992 war er Gewinner des NCRV Langlais-Tournemirewettbewerbs und spielte viele Rundfunksendungen für den Niederländischen Rundfunk. Er hat Orgel unterrichtet an den Musikschulen in Denekamp und Borne. Hans Stege studierte Chorleitung am ArtEZ-conservatorium in Zwolle. In den Niederlanden hat er verschiedene Chöre und Ensembles dirigiert. Er hat viele Jahre als Kirchenmusiker gearbeitet an der St. Pancratiusbasilika in Tubbergen. Seit Juli 2012 arbeitet er als Kirchenmusiker an der Katholischen Pfarrgemeinde St. Antonius in Gronau. Weiterhin spielt er regelmäβig Konzerte in Deutschland und in den Niederlanden.

Stimmbildung

Renate Lücke-Herrmann, Sopranistin, Diplom-Gesangpädagogin,

studierte an der Hochschule für Musik in Köln zunächst Schulmusik mit dem Hauptfach Klavier und wechselte dann zum Gesang im Konzertfach bei Professorin Edith Ostendorf. 1987 schloss sie ihr Studium mit dem Gesanglehrerdiplom ab. Sie hatte seither mehrere Lehraufträge für Gesang sowie für Methodik und Didaktik für angehende Gesanglehrer/ innen, zunächst an der Hochschule für Musik in Saarbrücken, dann an der Folkwang-Hochschule in Essen und seit 1995 an der Universität in Siegen. Die chorische Stimmbildung war und ist für sie ebenfalls ein wichtiger Tätigkeitsbereich. Renate Lücke-Herrmann betreute verschiedene Chöre in regelmäßigen Stimmbildungsveranstaltungen, einige durch begleitende wöchentliche Stimmbildung, wie zum Beispiel das Vokalensemble Porz, unter der Leitung von Christoph Utz, oder den Bonner Kammerchor, unter der Leitung von Peter Henn. Seit Anfang 2004 leitet Frau Lücke-Herrmann den Bereich Stimmbildung in der St.- Remigius-Gemeinde in Borken, wo sie eine Mädchenkantorei und eine Knabenschola betreut, sowie bei den Städtischen Musikvereinen Gronau und Rheine. Eine rege Konzerttätigkeit, insbesondere im Bereich Oratorium und Lied, führte sie durch ganz Deutschland sowie nach Frankreich, Südafrika und Polen. Mit dem Südwestfunk Baden-Baden entstanden Rundfunk- und Fernsehaufnahmen anlässlich der Wiederherstellung des Klosters Obermarchtal. 2002 entstand in Zusammenarbeit mit dem Dirigenten Klaus Böwering das Projekt Gesanghaus mit Tagesseminaren und Interpretationskursen für junge Sänger.

Der Vorstand

NameVorstandsamt
Baudry, Elisabeth1. Vorsitzende
Könemann Maria 2. Vorsitzende
Wenner, MarliesKassiererin
Hartmann, HedwigSchriftführerin
Glaser, AnnetteNotenwartin
Fleck, ElisabethBeisitzerin Sopran
Wensing BeateBeisitzerin Alt
Baudry, TonoEhrenvorsitzender
Blome ReinholdBeisitzer Tenor
Couvet PeterBeisitzer Bass

Vorsitzende des SMG

Vorsitzende der Anfangsjahre:

1920 - 1921Carl Goeters
1921 - 1922Franz Rensing
1922 - 1924Bernhard Scheffer
1924 - 1925Dr. Josef Timmers
1925 - 1926Rheodor Lentze
1926 - 1930Heinz Lindenstromber